Feines Haar, aber du wünscht dir eine Löwenmähne!

Da mein feines Haar mich schon immer gestört hat, und ich mir eine Mähne, wie auf den Zeitschriften Covers von früher oder wie heute auf den Instagram Fotos der Influencerinnen zusehen, gewünscht habe, kam ich dazu, einiges in all den Jahren auszuprobieren, und hab mir das ein oder andere Angeeignet! Hier ein paar Erfahrungen und Tipps für Euch!

1. Bei Zöpfen und Hochsteckfrisuren immer Toupieren! So verschwindet die unschöne Ansicht der Kopfhaut und die Haare sehen viel fülliger und glamouröser aus.

2. Am besten alle paar Tage Trockenschampoo verwenden. Dadurch haben die feinen Haare einen besseren Halt, und sehen dabei lange frisch und voluminös aus. Der Effekt ist echt zusehen, Ich schwöre ich darauf, auch wenn man sowas ja eigentlich nicht sagen soll! Warum eigentlich nicht?!🤔😂

3. Wenn Du gerne Haarersatz als Verdichtung, Verlängerung oder beides zusammen gerne hättest oder nur mal ausprobieren möchtest, dann rate ich Dir, das weiß ich jetzt nach vielen Anwendungen, Clip In Extensions zu probieren. Das ist eine schonende gute Lösung mit der du nichts falsch machen kannst, nicht wie beim Färben oder bei geklebten Extensions!

Die kannst Du nach dem Tragen herausnehmen und somit Deine Haare schonen. Solltest Du aber etwas langfristiges haben wollen, dann trage Deine Bondings, Mikrorings oder die reingenähten Tressen nicht zu lange, Du reist Dir sonst viele Haarwurzeln mit der Zeit heraus und die restlichen Haare brechen. Ich rate Dir also nicht länger als 12 Wochen die Extensions zu Tragen, da Du mit wiederholter längerer Anwendung schwere Schäden, wie starkes Ausdünnen des Haarkleides anrichtest, und irgendwann die Haarwurzeln nicht mehr nachwachsen können.

Herauskommen dann dabei Glatzenartige Löcher und ein hoher unschöner Haaransatz! Und bei Extensions, immer zum Schutz der Haare und der Extensions selber, beim Schlafen die Haare zusammen fassen. Entweder mit seitlichen Flechtzöpfen o. Flechtzopf, mit einem Dut oder mit einer Strumpfhose über die ganze Haarpracht gezogen und dem Kopf!

4. Gehe sparsam mit Deiner Pflege-Spülung um, die Haare beschweren sonst zu stark und fallen platt herunter. Da hilft auch dann frisieren wenig, im Gegensatz, es erschwert das Frisieren!

5. Trage zum Schlafen einen lockeren Dut auf dem Kopf, wo Du die Haare am Haaransatz etwas lockerer trägst und leicht heraus ziehst. Wenn Du den Dut dann am nächsten Morgen öffnest, hast Du richtig schönes Volumen und die Haare hängen nicht wie sonst ganz platt herunter! Ich mache das seit Jahren so und viele anderen auch, den ich diesen Tipp gegeben habe. Da alle immer erstaunt waren, wieso ich morgens immer so ein tolles Volumen hatte! Da ich nur einen Fön benutzt hatte.

6. Über Kopf Fönen bis die Haare trocken sind, oder in Abwechslung beim Fönen mit einer Hand die Haare über den Koof locker zusammenhalten und von der Gegenseite Fönen! Das ergibt ein tolles Volumen und wird mit einem Festiger oder Festigungsspray unterstützt, für noch mehr Halt und längeres Volumen.

Advertisements

Autor: missdelucca

Freizeit Bloggerin, Hobby Autorin und Produkttesterin die ihre Liebe zum Einkauf und den erworbenen Produkten gerne mit Anderen teilt und für verschiedene Hersteller Produkte testet. Hauptprofil auf Instagram @miss_delucca mit vielen privaten Fotos und Produkten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s